Welt-Aids-Tag

Die WHO hat 1988 den ersten Welt-Aids-Tag 1988 ausgerufen. Seitdem ist der 1. Dezember ein Tag der Solidarität mit HIV-Infizierten, AIDS-Erkrankten und ihnen nahestehenden Menschen. Das wichtigste Ziel ist nach wie vor die Aufklärung.

Aber auch Stigmatisierung und Diskriminierung müssen beendet werden. Nach wie vor geht ein HIV Outing mit Ausgrenzung einher, was oft mehr belastet als die Infektion selbst. Bei rechtzeitiger Diagnose und Therapie können Menschen mit HIV genauso gut und lange leben wie HIV-negative Menschen. Außerdem können Kondome, PrEP, Schutz durch Therapie und Safer Use weitere HIV-Infektionen verhindern.

Ein weiteres, wichtiges Anliegen des Welt-Aids-Tags ist aber auch das Gedenken: seit Beginn der HIV-Pandemie sind weltweit über 36 Millionen (in Deutschland 32 500) Menschen an den Folgen einer Aids-Erkrankung gestorben.

2022 haben wir in Tübingen und Reutlingen den Welt-Aids-Tag mit vielen unterschiedlichen Veranstaltungen und Aktionen begangen. Dafür möchten wir uns bei all den Menschen bedanken, die uns als Aidshilfe unterstützt haben oder die eigene Aktionen zum WAT geplant haben.

Ein ganz besonderes Dankeschön gilt folgende Einrichtungen und Menschen:

  • dem Tübinger Landestheater, wo wir jedes Jahr kurz vor dem Welt-Aids-Tag unsere große Aidsgala mit Jakob Nacken und vielen tollen Künstler*innen machen dürfen
  • dem Reutlinger Gospelchor, der am Ersten Advent ein großes Konzert in der Marienkirche zugunsten der Aidshilfe aufführt
  • dem Quenstedtgymnasium Mössingen (mit seinen engagierten Musiklehrerinnen), das den Welt-Aids-Tag zum Motto seines diesjährigen Benefizkonzerts machte;
  • den vielen Schüler*innen von zahlreichen Schulen in Tübingen, Reutlingen und den Landkreisen, die am Welt-Aids-Tag verschiedene Aktionen, Infostände, Kuchenverkäufe gemacht und für die Aidshilfe gesammelt haben;
  • der Tübinger Kneipe „Pausenhof“, die uns während der öffentlichen WAT-Gedenkveranstaltung auf dem Sternplatz mit Punsch versorgt hat;
  • dem Kino Arsenal, wo wir zusammen mit der studentischen Initiative „Mit Sicherheit verliebt“ am Welt-Aids-Tag einen Film zum Thema zeigen konnten;
  • unseren tollen ehrenamtlich Aktiven, die jeweils in Reutlingen und Tübingen am Welt-Aids-Tag mit einem Infostand in der Fußgängerzone präsent waren;
  • und allen anderen, die den Welt-Aids-Tag 2022 in der Region Neckar Alb begangen haben!

Weitere Neuigkeiten

Naloxon rettet Leben! Workshops auch in Reutlingen

Naloxon rettet Leben! Workshops auch in Reutlingen

Wir machen Workshops, in denen Drogenkonsument*innen lernen, sich bei riskantem Drogenkonsum im Notfall gegenseitig zu helfen. Durchgeführt werden diese Schulungen von Aidshilfe Mitarbeiter*innen Sandra Kristen und Thomas Pfister. Wo? In der Aidshilfe, im Kontaktladen...

mehr lesen
Aidshilfe Benefiz-Gala 2022

Aidshilfe Benefiz-Gala 2022

Kurz vor dem Welt-Aids-Tag präsentierte Jakob Nacken am Sonntag, den 20. November, die große Benefiz-Gala und führte durch ein buntes Programm, das verschiedene Musikstile, Comedy und Tanz umfasste. Mit dabei waren im letzten Jahr die A Cappella Gruppe Pepper &...

mehr lesen
LuSchT-Party

LuSchT-Party

Das Motto steht noch nicht fest, aber den Termin kannst du schon mal in deinem Kalender vormerken: am Samstag, 25. Februar ist die erste LuSchT-Party im neuen Jahr. Datum: 25.02.2023Ort: Schlachthaus TübingenEinlass: ab 22 Uhr Die Partys sorgen dabei für eine ganz...

mehr lesen